Bubble tea °°°

Bubble tea in Berlin o o o

Jetzt habe ich schon 4 mal Bubble tea getrunken und ich muß sagen er ist wirklich lecker. Mit Freunden habe ich das erstemal einen Bubble tea  in der Nähe der Gedächtniskirche im ‘ BoBoQ’ getrunken. Der Laden und das Getränk ist beliebt und jedenfalls abends so voll das man anstehen muß! Mein erster Tee mit Bubbles war Mango-Milchtee. Und: ja beim ersten Schluck mit dem Riesentrinkhalm habe ich mich an der ersten Tapiokabubble verschluckt..

Ein großer Becher kostet um 3 Euro und extra Bubbles (topping) kosten auch extra. Es schmeckt fruchtig und nicht zu süß und das Aufsaugen der Perlen macht natürlich Spaß. Durch den Milchanteil und die Stärkeperlen macht ein Becher sogar auch satt.

Wo kommt er her? Aus Taiwan. Vor allem Schulkinder tranken und trinken diese leckere Erfrischung. Er wurde auch in den USA populär und ist jetzt auch in Europa zu haben. Während der Bubble tea Laden im Berliner Westen nur das Getränk in vielen Varianten anbietet, gibt es am Hackeschen Markt nun einen Zweiten. Er ist noch nicht so überfüllt und bietet auch wunderbar leckere kleine Minikuchen an. Beim ersten Besuch dort gab es Mondkuchen (!) und Tarotörtchen. Ein anderes Mal gab es verschiedene Fruchttörtchen.. schwer zu wiederstehen.

Jedenfalls bin ich jetzt Bubble tea Fan und bis jetzt ist Honeydew-Milchtee mein Favorit mit Passionsfrucht-Topping!

Ihr wisst nicht so recht was das ist?? Das sagt Wiki..

edit: mein Favorit ist jetzt schon länger Taromilch-Tee. Mit Eiswürfeln.

Mango-Milchtee im BoBo Q

Tarotörtchen und Mondkuchen

Leckeres in der Bubble’s Tea Bar

V Foto update.. V

Schokotörtchen in Bubble’s Tea Bar, sieht lecker aus und ist es auch.


Wo?

City Berlin West: BoBo Q

Berlin Mitte:         Bubble’s Tea Bar

Advertisements