Meetkorea-Stammtisch April 2013

IMAG1360

Stammtisch April 2013

Der Aprilstammtisch fand an einem noch nicht besuchtem Platz statt.

Das koreanische Restaurant DaBangg besuchten wir das erste Mal. Es ist ein kleines ‘Teehaus ‘ mit Essenangebot. Es gibt hochwertige Grüntees sowie andere koreanische Tees, wie Chisandratee oder Khakiblättertee…  An Essen kann man unter kleinem Imbiss – Gimbab wählen aber auch Suppe oder Fleisch z.B. Bulgogi oder das bekannte Bibimbab. 10 Personen trafen sich zum lockeren Gespräch und Essen/ Trinken. Wir unterhielten uns gut und da das kleine Restaurant schon um 21:00 Uhr schließt, suchten wir noch einen zweiten Ort auf. Ganz in der Nähe ist ein langbestehendes Cafe (heute auch Sportsbar) das seit 1910 besteht, das ‘Cafe Breslau’.

DaBangg

DaBangg Restaurant in Berlin-Friedenau

DaBangg

Im DaBangg – gemütlich mit Holz eingerichtet. Wer kann, darf auch Klavierspielen, es steht für Gäste und Besitzerin bereit.

IMAG1385

Advertisements

daeji bulgogi – 돼지불고기

Morgen kaufe ich wieder rote Chilipaste, 고추장! Ich habe schon Schweinebauchscheiben gekauft. Was heißt: ich möchte endlich wieder 돼지불고기 essen. Im Restaurant habe ich es kennengelernt und auch schon auf Einladung gegessen, es ist einfach köstlich. Früher hätte mir schon das Wort ‘Schweinebauch’ Übelkeit bereitet, zu fett. Viel zu fett. Nun ist mein Problem die Schärfe, denn es ist scharf, aber da muß ich durch!

Übrigens ist mein Gojujang-Verbrauch rapide angestiegen..


Kimchi- 김치

Nachdem mein 4. Kimchiversuch leider nicht geglückt ist, es war wohl zu warm auf dem Balkon, nun wieder ein neuer. Zusätzlich zum Chili aus dem Asiamarkt habe ich mir noch welches aus einem großen Kaufhaus besorgt. Nachdem mein erster Versuch noch mit einem Kohlkopf startete, sind es nun mittlerweile 4 Stück. Mal sehen wie sich die Mengen weiterentwickeln. Jedenfalls esse ich Kimchi so gerne das mir alleine beim Schreiben darüber schon der Appetit kommt… Zur Zeit kostet ein Kilo Kohl ~1,39-1,49, im Sommer war er schon mal teurer. Nachdem ich den Kohl eine Nacht in Salzwasser eingelegt habe, ist der Kimchi nun schon seit einem Tag in der Schüssel zum durchziehen.
Ich lasse ihn 4 Tage in
Ruhe, dann hoffe ich das er fertig und essbar ist.

Gesalzener Kohl-wird ca. 8 h eingeweicht.
Dann wird er 2-3 mal abgewaschen. Danach kommen die Gewürze und je nach Art des Kimchi noch z.B. Taro oder Rettich oder auch Tintenfisch daran, es gibt an die 100 Varianten. Ich mache eine Kombination aus einem Kochbuchrezept und einem Rezept von ‘Maangchi’ . Ich nehme keine rohen Muscheln, sondern gebe Fischsauce an den Kimchi. Manchmal mache ich ihn mit grünen Birnen (statt Taro) und manchmal mit Rettich. Und er schmeckt sooo gut.

So nun sind 4 Tage vorbei und ich habe ihn abgefüllt in kleine Behälter und lagere diese im Kühlschrank. Und ich kann endlich wieder Kimchi essen.