Warten auf Rains Film

Bevor Rain im Oktober 2011 seinen Militärdienst antrat wurden die Dreharbeiten zum Film 비상 [飛上]: 태양가까이 (Soar Into The Sun = offizieller englischer Titel) beendet. Die geplante Premiere bzw. Aufführung wurde aber mehrmals verschoben ( leider). CJ Ent. möchte den Film nicht gerade dann herausbringen wenn auch andere zu erwartende ‘Blockbuster’ koreanischer Produktion die Besucherzahlen schmälern (und die Einnahmen..). Nun scheint der Film Ende des Sommers 2012 herauszukommen, als frühester Termin. Die Fans warten ungeduldig , ist doch Rain bei der Armee und dies eine Möglichkeit ihn zu sehen. Seinen Dienst wird er erst 2013 beenden.

Starten darf man getrost wörtlich nehmen, da es ein Film in ‘Top Gun’ Manier sein wird. Rain spielt darin den Piloten Tae-hun, der nach etwas übermütigem Verhalten in eine Kampfgeschwadereinheit versetzt wird und sich dort behaupten muss und seine Verantwortung erkennen. Amouröse Verwicklungen gibt es natürlich auch. Der Film ist ein Remake eines koreanischen Films von 1964 “The Red Muffler” (Der rote Schal). Die Kampfszenen in der Luft sind mit Computerhilfe als auch des Teams von entstanden. Man darf also gespannt sein. Leider ist auf der Seite von CJ Ent. nicht viel zu lesen, da hat Hancinema.net mehr zu bieten.

Es spielen neben Rain auch Sin Se-kyeong (u.a. ‘Deep-Rooted Tree’..) und Kim Sung-soo u.a. mit. Regisseur des Films ist Kim Dong-weon  (‘My Boss, My Teacher’)

source: yt up: SaoRain1982

Nachdem der Film also mehrere Male verschoben wurde hoffe ich er kommt eher zum Sommer 2012 hin ins Kino , denn Ende des Jahres. Aber da er aufgrund des  60jährigen Jahrestages der Armee stattfindet, hoffe ich auf einen Sommertermin..

Advertisements

Rain zurück in Seoul

Zum 13.März 2012 ist Rain zum PR Agent der koreanischen Armee ernannt worden. Er ist nun zurück in Seoul, nachdem er  mit Auszeichnung seine Grundausbildung im Ausbildungszentrum der 5. Division an der Landesgrenze abgeschlossen hat  sowie dort ‘teaching instructor’ war und wird nun die Koreanische Armee als ‘PR Agent’ repräsentieren. Rain der bekundet hatte regulären Dienst ausüben zu wollen, wird aber auch diese Aufgabe so gut ausüben wie seine Fans das von ihm erwarten. Er hatte sich für diese Aufgabe beworben und war nach interner Prüfung und einem Interview am 23. Februar angenommen worden. ‘Entertainment-Soldaten’ sollen die Moral stärken und treten im Radio- und Fernsehprogramm der Armee auf sowie auf wöchentlichen Konzerten bei Einheiten der Armee, quer durchs Land.

Rekruten, die ihn seitdem während seines Aufenthalts in der Armee gesehen oder auch getroffen haben, lobten ihn übereinstimmend. Er mache seine Sache gut, sei bescheiden und freundlich und sei  fitter wie mancher Jüngere, wurde nach Hause geschrieben oder berichtet. Weiterhin sagten sie” wow, er sieht wirklich gut aus, er hat einen toll trainierten Körper”. (Das können seine Fans bestätigen. 🙂 … +I remember the Dresden concert…)

Gleichzeitig mit ihm wurde neben anderen KIM Jae-wook (‘Antique’, ‘First Shop of Coffee Prince’) für die gleiche Aufgabe berufen. Es sind nicht die einzigen Künstler die mit dieser Aufgabe betraut wurden, auch Epik High’s Mitrah Jin ist dort, es sind wohl rund 20 Leute.

Weiterhin wurde Rain (PFC) in einem Interview unter anderem Folgendes gefragt. Bei 어울림 (Blog derDEMA) erzählte Rain bezüglich seiner Versetzung zur Agentur für Öffentlichkeitsarbeit der Armee:

“Alle meine Arbeitserfahrung ist wichtig,und solange ich auf irgendeine Art und Weise hilfreich sein kann bei der Verteidigung Südkoreas und es wegen mir funktioniert, denke ich die Verlegung (nach Seoul) war richtig und ich denke ich kann aktiv erfolgreich sein.”

Frage: Wie geht es ihnen nach dem Transfer?

” Vorher habe ich als ‘teaching assistant’ gedient, nun diene ich als Mitglied der Unterstützungsgruppe der Agentur der Armee für Öffentlichkeitsarbeit nach meinem ersten und zweitem (Zeit)Abschnitt als  ‘teaching assistant’ und ich freue mich wirklich bei dem Gedanken, vielen Soldaten eine Hilfe zu sein.”

Auf die Frage wie er sich fühlte nach seinem Aufstieg, als er “ultra warrior” geworden war, antwortete Rain:

“Ich denke das Koreaner unter der Verpflichtung stehen das Land zu schützen; junge Männer müssen zur Armee zu gehen. Aus diesem Grund habe ich mich schnell an die neuen Umstände angepasst, die Trainingskurse gut absolviert und der Grund warum ich versuchte ein ‘ultra warrior’ zu sein, war wie möglicherweise bei anderen auch- einen Sonderurlaub zu erhalten. Eigentlich bin ich niemand der sonderlich gut ist im Laufen weiter Distanzen. Aber, ich habe beschlossen die Zähne zusammenzubeissen und erzielte ein gutes Ergebnis beim Laufen, auch wenn ich währenddessen das Gefühl hatte, als kämen mir sämtliche Organe heraus. Als Ergebnis- wurde ich ‘ultra warrior’. Ich habe glücklicherweise auch Geschick beim Schiessen. So wurde ich als guter Schütze anerkannt; auch deswegen: ‘ultra warrior’. Ich habe nicht wirklich gelitten und hatte eine wunderbare Zeit.”

.

.

.

Welche Art von Arbeit würden sie den gerne machen wollen?

“Ich habe vor meiner Einberufung im Zivilleben eine eigene Karriere gemacht durch Singen und Schauspiel, aber es kann eine gute Erfahrung sein ein Radiomoderator zu sein, also hier ein DJ zu werden. Ich möchte der Moderator eines Radioprogrammes sein, wenn mir trotz meines vollen Stundenplans Zeit bleibt.”

Was möchten sie ihren Fans sagen?

“Als Mitglied der ‘support group’ möchte ich vielen Menschen erzählen was die Soldaten tun und wie ihre Arbeit sich auszahlt. Und ich möchte als ‘Privat First Class’ JUNG Ji-hoon Anlass für (ihren/ euren) Stolz und Freude sein.”

Quellen: sports chosun / demaclub.tistory.com /Interview: Übersetzung ins Engl. von Hwani@The Cloud Media Board cloudusa ; deutsch: karingel


Rain in Deutschland

Der Sänger und Entertainer Rain (비) war der erste koreanische (Pop)Künstler den ich (im Internet) gehört und gesehen hatte. Filme und Musik waren damals der Einstieg, der mich für Korea eingenommen hat. Und seine frische, unkomlizierte Art u.a. hat mein Interesse für diesen Künstler geweckt. So, das ich auch beschlossen habe die Sprache zu lernen.

Rain in ‘Chocolate’ im koreanischen TV mit Hip Song und Rainism

source/up: YT/popponao25

Rain besuchte erstmals Deutschland im Mai 2011 nicht als Schauspieler oder Berlinale-Gast sondern das wofür er am meisten bekannt ist- als Entertainer. Noch dazu im Rahmen eines der weltweit renommiertesten Klassikfestivals, den Dresdner Musikfestspielen. Im Duo mit dem Intendanten Jan Vogler gab es für Klassik- und Rainfans eine gewagte Mischung aus KPop und Cello. Dies war meine erste ‘Begegnung’ mit Rain und er hat mich auch live überzeugt . Wenn er vielleicht unsicher war wieviele Menschen in hier kennen oder extra seinetwegen das Konzert besucht haben.. nach den ersten Takten hat er die Begeisterung der Zuhörer gespürt. Für Jan Vogler, dem ein breites Lächeln ob des Schelmenstreichs einen Popkünstler in die ehrwürdige Semperoper zu lotsen, nicht mehr aus dem Gesicht wich, ein voller Erfolg. Die Jungen sangen, auch koreanisch, Rains Lieder mit. Das ältere Ehepaar im Rang vor mir war anfangs etwas unsicher was es wohl erwarten sollte. Nun, die Frau war fasziniert von Rain und bei Hip Song wippte auch ihr Ehemann mit und klopfte munter den Takt mit auf das Geländer und sah schmunzelnd seine Frau an..

Rain am 19.Mai 2011 in der Semperoper in Dresden

source/up: YT/Ellen11993

Er scherzte mit den Fans und war sichtlich erfreut und gerührt.. die Stimmen im Hintergrund sind die Fans! Es war wie bei einem Konzert in Korea, fanchants und lightsticks 🙂

source/up: YT/Ellen11993


Heute war Weihnachten.. oder so

Heute durfte ich das erste mal etwas direkt für mich aus Korea Mitgebrachtes in Händen halten: Musik-CDs.

Freundlicherweise hat mir jemand die Sachen in Korea besorgt und nun komme ich mir vor wie ein Teenie. Drei schöne Editionen und als Zugabe sogar noch ein Poster dazu! Rains “Back to the Basic” ist ja schon etwas älter aber ich wollte gerne diese Ausgabe haben. Mit Booklet und einer tollen CD-Verpackungsidee. Von Rains Jungs “MBLAQ” habe ich nun die erste CD! Also meine erste. Auch gut gemacht, mit 3D-Cover ähnlich wie Rains Ausgabe, auch die CD selber hat ein ähnliches Muster. Und Kara habe ich mir auch zugelegt.

Rain- hier mag ich Hip Song am meisten, mitreißend und humorvoll.

MBLAQ- schwer die Wahl zwischen Cry und Stay, im Moment mag ich Stay lieber.

Kara- gerne hätte ich auch “Lupin” gehabt. Jedenfalls mag ich Jumping, es ist nicht so cute, das ganz neue Jet Coaster Love mag ich nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BLAQ Style 3D Edition mit 3D Brille, Booklet und Poster..